Tel.: +49 (0) 511 30268-0
Fax: +49 (0) 511 30268-80

Mail: info@e-albers.de

Suchtberatung
Suchtberatung

LASSEN SIE SICH BERATEN

Geschichte2022-04-28T15:01:28+02:00

ehemaliger Firmensitz von 1970-2007

Historie

Bereits im Jahre 1949 beantragte Bernhard Albers aus Mannheim, für die Stadt Heidelberg, damals noch amerikanische Besatzungszone, die Buchmachererlaubnis.

Die beiden Brüder Bernd und Gert Albers übernahmen später dann das Geschäft des Vaters. Bernd siedelte 1968 zur weiteren Expansion nach Hannover um und gründete 1970 sein eigenes Unternehmen.

Die Tradition wird nun schon in der dritten Generation fortgeführt. Neben Bernd Albers sind heute seine beiden Söhne, Dr. Norman Albers und Bernard Albers mit im Geschäft.

Durch die Expansion in den letzten Jahren hat die Albers Wettannahmen GmbH inzwischen Filialen nicht nur in Hannover sondern auch beispielsweise in Bad Harzburg, Braunschweig, Hildesheim, Hamburg, Bremen, Magdeburg und Dresden- um nur einige zu nennen.

Das Foto zeigt Bernhard Albers (li.) und Bernd Albers vor ihrem Buchmacherstand auf der Galopprennbahn Baden-Baden/Iffezheim am 1. September 1971.

Das Foto zeigt Bernhard Albers (der dritte von links).

Das Foto zeigt Bernhard Albers (zweite von rechts.).

Das Foto zeigt Firmengründer Bernhard Albers im Jahre 1956 vor der ersten Filiale in Mannheim.

Chronologie

2021

2021

Hamburger Schwesterunternehmen erhält eine der wenigen Vermittlungslizenzen für Sportwetten

2020

2020

Vergabe der Sportwetterlaubnis

2019

2019

Expansion Spielotheken Gewerbe

2017

2017

Expansion der Wettlokale in Niedersachsen

2012

2012

Erste private Erlaubnis für die Veranstaltung von Sportwetten in Deutschland

2007

2007

Eröffnung der neuen Firmenzentrale Kurt-Schumacher-Str. in Hannover

1996

1996

Einzelfirmen der Buchmacher Albers gehen in der Albers Wettannahmen GmbH mit Sitz in Hannover auf

1949

1949

Firmengründung

1949 Das Gründungsjahr. Am 1. November wird Firmengründer Bernhard Albers (*1910; †2001) die Buchmacherkonzession erteilt.
Das erste Geschäft wird in der Hauptstraße 10 in Heidelberg eröffnet.
1950er und 1960er Jahre Bernd Albers (Jahrgang 1941) steigt als Junior-Partner in die Geschäfte seines Vaters ein. Drei weitere Geschäfte kommen im Raum Mannheim hinzu. Die Filiale mit Sitz in Mannheim, N4,17 wird heute noch als Buchmacherlokal geführt.
1970er Jahre

Bernd Albers verlagert den Firmensitz als Nachfolger von Buchmacher Werner Mölder nach Hannover. Es folgen Filialen in Hannover und Bremen. Firmensitz wird die Große Packhofstr. in Hannovers Innenstadt.

Als erster deutscher Buchmacher vermittelt Albers Wettannahmen an einen Rennbahn Totalisator. Diese für Buchmacher und Rennvereine zukunftsweisende Zusammenarbeit wird zunächst mit dem Bremer Rennverein vereinbart. Zudem ist Bernd Albers erstmals als Buchmacher auf den bedeutenden Galopprennbahnen in Hamburg-Horn (Deutsches Derby) und Baden-Baden tätig.

1980er Jahre

Buchmacher Albers führt zunächst elektronische Registrierkassen und 1986 Computerkassen ein. Zuvor wurden die Wetten handschriftlich in ein Wettbuch eingetragen.

Albers wird Bahn-Buchmacher auch auf den Rennbahnen in Bad Harzburg und Bremen. Heute ist Buchmacher Albers der einzige Bahnbuchmacher in Deutschland.

1990er Jahre

Ein neues Zeitalter im Wettgeschäft beginnt. Albers startet die Live-TV-Übertragung der englischen Rennen in Ton und Bild auf TV-Monitoren. Die französischen Rennen folgen. Das Unternehmen ist federführend dafür, dass es auf dieser neu entwickelten Schiene erstmals auch Live-Bild-Übertragungen der deutschen Rennen gibt.

Dr. Norman Albers (Jahrgang 1962) wird nach seiner Promotion zum Thema “Ökonomie des Glücksspielmarktes“ Partner von Bernd Albers.

Die Einzelfirmen der Buchmacher Albers gehen am 1. Januar 1996 in der Albers Wettannahmen GmbH mit Sitz in Hannover auf. Die Firma verfügt über 4 Wettlokale in Hannover, Braunschweig und Bremen und beschäftigt ca. 30 Mitarbeiter.

1998 eröffnet die Albers & Ulrich Wettannahmen GmbH in Magdeburg am Eiskellerplatz das erste Buchmacherlokal in Sachsen-Anhalt.

2001-2005

Die Losehand Wett- und Spielcenter GmbH wird Vertriebpartner von Buchmacher Albers. Das Hamburger Traditionsunternehmen wurde 1926 gegründet und wird als eigenständiges Unternehmen weitergeführt.

Buchmacher Albers dehnt die Aktivitäten auch auf Sachsen aus. Auf der Dresdner Galopprennbahn “Seidnitz“ wird im historischen Pavillon des Rennclubs eine der schönsten Wettannahmen in Deutschland eröffnet.

In Magdeburg wird ein modernes Turf-Center in der Fußgängerzone Leiterstraße, unweit des Hauptbahnhofes eröffnet.

Auch in Elmshorn ist Albers Wettannahmen als einziger Buchmacher in Schleswig Holstein aktiv und festigt seine Kooperation mit dem dortigen Trabrennsport.

2006 Erstmals findet eine Schulung der Beschäftigten zur Suchtprävention durch die Berliner Charité statt. Darauf folgend wird das Personal in Workshops regelmäßig geschult.
2007

Umzug in die neue Unternehmenszentrale in der Kurt-Schumacher-Straße in Hannover. Auf 1000m² entsteht das wohl größte und schönste Wettlokal Deutschlands.

Buchmacher Albers wird Sponsor des Fußballvereins SV Ramlingen/Ehlershausen vor den Toren Hannovers bei Celle. Das Engagement besteht bis heute fort. Buchmacher Albers ist Trikotsponsor.

2009-2011

Das Land Niedersachsen untersagt flächendeckend die Vermittlung von Sportwetten. Buchmacher Albers muss die Vermittlung einstellen und bietet in Niedersachsen ausschließlich Pferdewetten an.

Der EuGH erklärt im September das Sportwettenmonopol in Deutschland für EU-rechtswidrig und in der Folge für unanwendbar durch die Deutschen Behörden. Bis auf Niedersachsen dulden die Bundesländer fortan wieder die Vermittlung von Sportwetten.

Die Untersagung der Sportwetten in Niedersachsen ist wirtschaftlich nicht zu kompensieren. Buchmacher Albers meldet im Dezember 2011 Insolvenz mit dem Ziel der Sanierung an. Unrentable Filialen werden geschlossen und Beschäftigte müssen entlassen werden.

2012

Buchmacher Albers erhält durch die Landesregierung in Niedersachsen die erste private Erlaubnis für die Veranstaltung von Sportwetten in Deutschland. Eine neue Erfolgsstory: Die ersten Franchisenehmer von Buchmacher Albers eröffnen ihre Wettshops in Niedersachsen.

Buchmacher Albers hat sich wirtschaftlich erholt. Das Insolvenzverfahren wird nach erfolgreicher Restrukturierung und Befriedigung der Gläubiger aufgehoben.

2013

Buchmacher Albers und der neue Partner Tipwin Ltd. reichen gemeinsam die Bewerbungsunterlagen für das Sportwettkonzessionsverfahren nach dem Glücksspielstaatsvertrag von 2012 ein.

Bis Ende des Jahres kommen 23 Wettshops durch Franchisenehmer von Albers in Niedersachsen dazu.

2014-2017

Die erste “Albers“ Spielothek wird in Braunschweig eröffnet. Auch in diesem Segment werden neue Maßstäbe in Qualität und Ausstattung gesetzt.

Buchmacher Albers expandiert in NRW. Mit dem traditionsreichen Buchmacher Sieberts wird eine Vertriebspartnerschaft eingegangen. 2 Geschäfte in Neuss kommen hinzu.

Expansion in Niedersachsen. Im Kernland der Firmengruppe soll die Position als Marktführer ausgebaut werden. Neue Filialen in Hildesheim, Hameln, Celle und Bremerhaven werden eröffnet. Alle Shops verfügen über Gastronomie und Klimatisierung. Die Gruppe beschäftigt etwa 160 Mitarbeiter.

2020 Im Oktober werden die bundesweit gültigen Sportwetterlaubnisse für die Wettveranstalter vom Regierungspräsidium Darmstadt vergeben. Damit kommt nach sieben Jahren ein schier endloses Erlaubnis-Verfahren vorläufig zum Ende.
2021

Das Unternehmen betreibt 17 eigene Wettlokale sowie 5 Spielotheken. Zusätzlich zählt die Gruppe 21 Franchise-Shops.

Albers Wettannahmen beschäftigt aktuell rund 150 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und plant die Eröffnung weiterer Spielotheken.

Philosophie

“vitam impendere vero.” – Jean-Jacques Rousseau

Dieser Leitsatz, der sinngemäß “ein Leben, der Wahrheit verpflichtet” bedeutet, demonstriert die grundlegende Firmen- und Lebensphilosophie der Buchmacher-Familie Albers.
Wir verstehen uns als unabhängiges, mittelständisches Unternehmen, welches kundenorientiert und seriös alle aktuellen und zukunftsweisenden Entwicklungen auf dem deutschen Wettmarkt vorantreibt. Verbraucherschutz und sensibler Umgang mit dem Kunden steht auf einem so schwierigem Markt wie dem Wettmarkt für uns an vorderster Stelle.